AGB „sproete-erfolgstraining“

Ralph Sproete Erfolgstraining
AGB
9.) Leistungserbringung Kann ein Termin zur Erbringung der vereinbarten Leistungen durch sproete-erfolgstraining wegen höherer Gewalt, Unfall oder Krankheit oder sonstigen nicht durch sproete-erfolgstraining zu beeinflussenden Umständen nicht erfüllt werden, ist sproete-erfolgstraining unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, die vereinbarte Dienstleistung an einem neu zu vereinbarenden Termin bis max. drei Monate nach dem Ursprungstermin nachzuholen. Der Rücktritt vom Vertrag/Anmeldung muss schriftlich bzw. per E-Mail erfolgen.
8.) Geheimhaltung Die Firma sproete-erfolgstraining verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher geschäftlich relevanter Vorgänge, die ihr durch die Zusammenarbeit mit der AG bekannt geworden sind. Sproete-erfolgstraining ist berechtigt, ihre Leistungen in der Folge auch Mitbewerbern der AG anzubieten.
10.) Stornoregelungen Bei Trainings in Firmen bzw. Organisationen: Wird die Ausführung des Auftrages nach Zustandekommens des Vertrags durch den Auftraggeber verhindert (z. B. wegen Kündigung oder Verschiebung) so gilt folgende Stornoregelung mit der Maßgabe grundsätzlicher Terminflexibilität auf beiden Seiten: bis 12 Wochen vorher: Verschiebung auf einen neuen Termin; keine Stornokosten bis 8 Wochen vorher: Verschiebung auf einen neuen Termin; falls nicht möglich, 25 % der Vertragssumme. bis 4 Wochen vorher: Verschiebung auf einen neuen Termin; falls nicht möglich, 50 % der Vertragssumme. unter 4 Wochen vorher: 75 % der Vertragssumme. ab 1 Woche vorher: 100 % der Vertragssumme. Bei offenen Seminaren und Vorträgen: Der Rücktritt ist bis 21 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei. Danach fällt eine Stornogebühr wie folgt an: bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 20 % der Rechnungssumme. bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 40 % der Rechnungssumme. bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 70 % der Rechnungssumme. unter 5 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 100 % der Rechnungssumme.
11.) Allgemeine Bestimmungen Für Eigentum, das während eines Seminars/Veranstaltung beschädigt wird oder abhandenkommt, übernimmt sproete- erfolgstraining keine Haftung. Werden oder sind einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen nicht oder nicht mehr wirksam, so wird die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigem nicht berührt. Beide Parteien werden dann diese Bedingungen mit einer wirksamen Ersatzregelung durchführen, welche dem mit der wegfallenden Bestimmung verfolgtem Zweck am Nächsten kommt. Für diese Bedingungen und ihre Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Magdeburg. Stand der AGB ist 2020-Mai
Seitenübersicht
AGB
Impressum
Bildrechte